zurück zur Startseite

               Ausrüstung Canon               Startseite

 

 

 

 

Beschreibung der Canon EOS 400D:

 

Eine sehr handliche, digitale Spiegelreflexkamera, mit 10Megapixel,  bei der sich das Preis-Leistungsverhältnis noch einigermaßen die Waage hält.

Natürlich hätte ich gerne eine noch bessere Spiegelreflexkamera gehabt, aber Preise über € 1.000,- dafür hin zu blättern, war ich damals ( Juni 2007) noch nicht bereit.

 

Vollautomatik - Motivprogramme:

  • O - Vollautomatik
  • Portrait
  • Landschaft
  • Nahaufnahmen
  • Sport
  • Spotlight
  • ohne Blitz

Kreativprogramme:

  • P   Programmautomatik
  • Tv  Blendenautomatik
  • Av  Zeitautomatik
  • M   manuele Belichtungssteuerung
  • A-DEP Tiefenschärfeprogramm

Display an der Kamerarückseite:

 

Das Display ist groß und übersichtlich gestaltet.  Durch zwei Sensoren am Okular (Sucher) wird beim Durchschauen durch das Okular das Display ausgeschaltet und verursacht somit kein störendes Licht.

(Eine weitere Beschreibung der Kamera folgt noch)

 

Beschreibung Canon EOS 5D Mark II:

Professionelle Vollformatkamera mit 21 Megapixel und FullHD-Videofunktion.

 

 

Wechselobjektive:

Canon EF 35 - 105mm

 

ein kompaktes, preisgünstiges Zoomobjektiv.  Seit ich das Canon 28-105mm besitze, verwende ich dieses Objketiv kaum noch. Auch die Farben und die Schärfe kommen bei diesem Objektiv nicht so gut, wie ich es mir eigtenlich erwarte. Mit dem Polarisationsfilter werden die Ergebnisse bedeutend besser, leider verliert man dadurch doch zwei Bendenstufen.

Canon EF 75 - 300mm

Davon gibt es bereits mehrere Generationen. Ich habe noch das ältere Objektiv.

Ich verwende es sehr gerne um weit entfernte  Motive heran zu ziehen, aber auch für Portrait´s.  Die Farben kommen bei diesem Objektiv bedeutend besser als beim 35-105mm Zoom.

Seit ich jedoch das unten angeführte Canon EF 100-400 L IS USM besitze (Juli 2008),  verwende ich auch dieses kaum noch.

Bei Portrait´s gehe ich oft bis zu 15 oder 20 Meter weg, damit fühlt sich die zu fotografierende Person nicht so sehr beobachtet und wirkt natürlicher.  Selbst wenn die Person feststellt, dass sie fotografiert wird, rechnet sie oft nicht damit, dass sie doch formatfüllend abgebildet wird.

Auch damit verwende ich gerne einen Polarisationsfilter, der die Farben noch satter bringt und die Reflexionen an nicht metallischen Oberflächen reduziert (Wasser, Fenster, Brillen) oder falls gewünscht auch verstärkt.

Canon EF 18 - 55mm

 

Dieses Objektiv ist das im Set mit der EOS 400D mitgelieferte Standardobjektiv.  Ich bin damit einigermaßen zufrieden. Es deckt einen Teil im Weitwinkelspektrum ab. 

Außerdem verwende ich es sehr gerne mit dem selbst bebastelten Retroadapter, damit lassen sich wirklich tolle Makroaufnahmen erstellen.

Da ich zwischenzeitlich auf Vollformat umgestiegen bin (Canon EOS 5D Mark II) ist dieses Objektiv nicht mehr kompatibel.

 

Tamron 11 - 18mm

Mein derzeitiges Lieblingsobjektiv. Dieses Objektiv eignet sich hervorragend für Innenaufnahmen, da es ein starktes Weitwinkelobjektiv ist, aber auch für die Landschaftsaufnahmen ist es sehr gut geeignet. Die Farben kommen sehr brillant.

An der Canon EOS 5D Mark II ist es erst ab einer Brennweite von ca. 15mm wirklich brauchbar, da diese einen Vollformatsensor besitzt und im extremen Weitwinkelbereich die Ecken abgeschnitten werden. Aber für meine interaktiven Kugelpanoramen verwende ich es sehr gerne in Verbindung mit meinem selbst gebauten Nodalpunktadapter.

Für Portraitaufnahmen ist es weniger geeignet, da es durch die Weitwinkelfunktion starke Verzehrungen  verursacht.

 

Dieses Objektiv habe ich verkauf und mir das Canon EF 17-40/4 L USM gekauft.

 

Canon EF 17-40/4 L USM

Ein tolles Objektiv für das Vollformat auf Grund des großen Weitwinkelbereiches. ES war toll für Panorama- und 360° Aufnahmen. Ich habe es ca. zwei Jahre verwendet und nun wieder verkauft, da ich auf das Canon EF 16-35/4 L USM umgestiegen bin.

 

Canon EF 16-35mm/4 L USM

 

 

 

 

Sigma 24 - 50mm

Diese Objektiv hat mir in der Vergangenheit mit meinen analogen Kameras tolle Dienste geleistet. Leider habe ich es zerbrochen und daher kein Bild

Bilder mit diesem Objektiv

Leider fiel dieses Objektiv einem Schneeball (nicht geplante Schneeballschlacht von Kindern) zum Opfer.

Dieses Objektiv  hatte ich bisher als mittleres Weitwinkelobjketiv in Verwendung. Die Farben sind sehr brillant. Möglicherweise werde ich es mir wieder zulegen.

 

Zu all diesen Objektiven die ich hier aufgezählt habe, kann ich nur sagen, dass es sich hier um Kompromisse handelt, welche den Vorteil haben, dass beim Zoomen verschiedene Brennweiten abgedeckt werden. Mehrere Festbrennweitenobjektive in den verschiedenen Größen würden vermutlich noch bessere Ergebnisse liefern, da diese lichtstärker sind. Mehrere Objektive erhöhen aber auch das Gewicht, was beim Herumtragen wieder ein Nachteil ist.  Mit eine Entscheidung meinerseits, mich für Zoomobjektive zu entscheiden war auch die Preisfrage.

Canon 28 - 105mm 3,5-4,5 USM

 

Dieses Objektiv habe ich neulich von einem Freund erworben.  Dieses Objektiv hat einen Ultraschallmotor und reagiert daher sehr schnell und leise. Ich werde es in weiterer Zukunft an Stelle des oben angeführten Canon 35-105mm verwenden, da es etwas lichtstärker ist und einen größeren Brennweitenbereich abdeckt. 

 

Dieses Objektiv habe ich verkauft und mir das Canon EF 24-85/3,5,-4,5 gekauft.

 

Canon EF 24 - 85mm / 3,5-4,5 USM

 

 

 

Canon EF 100/2,8 L IS USM Macro

 

 

 

 

Canon EF 100-400mm L IS USM f:4,5 - 5,6

Diese Objektiv habe ich im Internethandel erworben.  Mit diesem Telezoom mit Bildstabilisator kann man schon weit entfernte Objekte nahe heran zoomen. Ich habe dazu ein Bild einer Möve im Flug auf der Seite "Tiere" hochgeladen.

Von diesem Objektiv habe ich mich nach mehreren Jahren getrennt, und stattdessen das Canon EF 300 L IS USM f:4 in Aussicht gestellt.

 

Canon EF 300mm f:4  L IS USM

 

 

 

 

 

Blitz:

Canon Speedlite 580EX

  

Superstarker Systemblitz mit Leitzahl 58.

Ich habe derzeit noch das Problem, dass manche Aufnahmen mit dem Blitz überbelichtet werden, da muss ich noch ein wenig an mir, oder an der Kamera mit dem Blitz arbeiten.

 

Canon Speedlilte 420EX

Dieses Blitzgerät habe ich mir kürzlich von einem Freund gebraucht gekauft. Dieses Blitzgerät verwende ich nun dazu, um als "Masterblitz" einzusetzen, wenn ich mit einem Blitz alleine nicht das Auslangen finde. Dann setze ich den größeren Blitz, Canon Speedlite 580EX als "Slave-Blitz" ein.

Ein ensprechendes Foto wird noch eingefügt.

Canon Speedlite 430EZ

Systemblitz, leider nicht mit der EOS 400D und anderen digitalen Spiegelreflexkameras im E-TTL / E-TTL II Modus kompatibel. Dieses Blitzgerät funktioniert noch mit allen analogen EOS Kameras, aber auch mit manueler Blitzsteuerung.  Ich verwende ihn zusätzlich als  Sklavenblitz zur Aufhellung des Hintergrundes, wobei ich ihn nur mit dem Mittenkontakt und einem Sklavenauslöser mit manueler Steuerung einsetzen kann.

 

Zubehör:

Novoflex Balgengerät:

     

Das Novoflex Balgengerät habe ich mir vor ca. 15 Jahren gekauft.  Ich verwende es gerne in Verbindung mit dem 75 - 300mm Zoomobjketiv um damit Makroaufnahmen zu machen. Damit gelingen mir je nach Vergrößerung des Bildes Aufnahmen von bis zu 5:1 .

Bei Aufnahmen mit einem anderen Objektiv, z.B. dem 11 - 18mm Tamron  erziele ich enorme Vergrößerungen, aber die Tiefenschärfe nimmt derart ab, dass es ungleich schwerer wird, gelungene Aufnahmen zu erzielen.  Ein starkes Abblenden bedarf dann wiederum  zusätzlicher Lichtquellen.

Der Vorteil an diesem Gerät ist, dass es elektronisch durchgeschaltet ist und daher sämtliche Funktionen zwischen Kamera und Objektiv überträgt (Blendensteuerung). Es ist auch möglich mit dem Autofokus zu arbeiten, wobei ich hier lieber manuel fokusiere.

Unentbehrlich für die Fotografie mit dem Balgengerät ist die Verwendung eines Statives.

 

 Selbst gebastelter Retroadapter:

Aus einem Kameragehäuse-Deckel und einem Filterring bastelte ich mir den dargestellten Retroadapter.  Dazu bohrte ich ein ca. 40mm großes Loch in den Deckel und mit einem "Kraftkleber" (2-Komponenten- oder Kontakkleber) verband ich die beiden Teile wie dargestellt. Der von mir verwendete Filterring hat einem Gewindedurchmesser von 58mm, damit läßt er sich auf das Canon EF 18-55mm und das Canon EF 28-105mm aufschrauben.  Der Deckel wird anschließend auf das Kameragehäuse aufgesetzt und das Objektiv ist somit verkehrt herum in Verwendung. Aufnahmen in "Retrostellung" habe ich auf der Seite "R"  zum Anschauen.

 

Selbstbau - Nodalpunktadapter:

Mit dem Nodalpunktadapter ist es möglich, Panoramabilder bzw.  Kugelpanoramen zu erstellen.

 

Diese Seite wurde am 29.9.2007 erstellt und ist noch nicht fertig. Bitte besucht mich in einigen Tagen wieder.

 

 

Stand: 26.05.2016